Was ist Medical Yoga

Medical Yoga ist ein ganzheitlicher Yoga-Stil auf der Grundlage des Hatha-Yoga mit dem Fokus auf Medizin und Gesundheit. Mit Wissenschaft als Basis und Medizin als Grundlage wird Yoga als präventive, therapeutische und rehabilitative Maßnahme unterrichtet. Dabei liegt der Schwerpunkt im Erlernen eines individuell auf Beschwerden und Einschränkungen des Patienten oder Übenden zugeschnittenen Yogaprogramms.

Die Yogapraxis verbindet körperliche Übungen, die sogenannten Asanas mit Atemübungen (Pranayama), Entspannungsübungen und Meditation. Dabei geht es nicht um das Erlernen der „tollsten Verrenkung“, sondern um ein achtsames Üben, Erkennen und Respektieren der eigenen Grenzen und daraus besser zu werden.


Jeder Mensch kann praktisch in jedem Alter beginnen Yoga zu erlernen und zu praktizieren.

Medical Yoga wird auch gerne als „Yoga der Hilfsmittel“ bezeichnet, da der Einsatz von Yogablöcken, Gurten, Meditationskissen oder Yogabolstern hilfreich ist, um bestimmte Yogapositionen je nach Zielsetzung zu vereinfachen oder auch zu intensivieren. Wer in die regelmäßige Praxis des Medical Yoga eintaucht, wird sehr schnell die positiven Wirkungen zu spüren bekommen, die sich auf körperlicher, geistiger und energetischer Ebene entwickeln. Auf all diesen Ebenen werden Harmonie und Gleichgewicht angestrebt.